Betriebsrat ist zufrieden: Opel schafft Konzernumbau ohne Kündigungen

Betriebsrat ist zufrieden
Opel schafft Konzernumbau ohne Kündigungen

Der Umbau des defizitären Autobauers Opel wird ohne betriebsbedingte Kündigungen und Werksschließungen umgesetzt.

HB RÜSSELSHEIM. Das Unternehmen teilte mit, bis Ende Februar hätten 4500 Beschäftigte die angebotene Abfindung angenommen. Für Rüsselsheim und Kaiserslautern sei das Programm damit abgeschlossen, im Werk Bochum werde der Personalabbau von weiteren 1500 Stellen noch bis 2007 fortgeführt. Dann sei das Ziel erreicht, 6000 Arbeitsplätze zu streichen, erklärte Opel-Personalvorstand Norbert Küpper.

Opel-Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz erklärte, das Ziel der Arbeitnehmervertretung, ohne betriebsbedingte Kündigungen und Standortschließungen auszukommen, sei damit erreicht worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%