Betriebsrat ist zufrieden
Sanofi: Bei Aventis-Übernahme wird niemand entlassen

Der französische Pharmakonzern Sanofi-Synthélabo hat am Donnerstag versprochen, bei einer Übernahme von Aventis niemanden zu entlassen.

HB STRASSBURG. „Es wird Umstrukturierungen geben, aber ohne betriebsbedingte Kündigungen“, sagte Konzernchef Jean-François Dehecq dem Aventis-Betriebsrat in Straßburg nach Gewerkschaftsangaben. „Wir sind beruhigt, wenn er hält, was er sagt“, erklärte Monique Meyer von der Gewerkschaft CFDT. Auch ihr Kollege Thierry Bodin von der Gewerkschaft CGT zeigte sich zufrieden mit Dehecqs strategischen Erläuterungen. „Wir werden dafür sorgen, dass er sein Wort hält“, sagte er.

Sanofi will den doppelt so großen deutsch-französischen Pharmakonzern Aventis gegen den Willen des Managements übernehmen. Aventis hat deswegen die schweizerische Novartis zur Hilfe gerufen. Die französische Regierung unterstützt Sanofi im Interesse der Schaffung eines weltweit führenden französischen Pharmakonzerns. Deutschland und Frankreich wollen den Verlust von Arbeitsplätzen und Forschungslabors im Zuge einer Fusion möglichst vermeiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%