Betriebsrat macht Front gegen Zafira-Produktion in Polen – Erster Ärger für neue GM-Spitze
Entscheidung gegen Rüsselsheim sorgt für Streit bei Opel

Knapp eine Woche nach der radikalen Neuordnung des Europageschäfts schlittert die neue Doppelspitze von General Motors (GM) in Zürich bei ihrer wichtigsten Tochtergesellschaft Opel auf ihre erste Konfrontation mit der Belegschaft zu.

hz FRANKFURT/M. Die Arbeitnehmervertreter reagierten alarmiert auf die Entscheidung, bei Opel einen Teil der Zafira-Fertigung aus Deutschland nach Polen zu verlagern. Die Entscheidung sei falsch und „richtet sich gegen den Standort Deutschland“, kritisierte der stellvertretende Aufsichtsratschef und Gesamtbetriebsratsvorsitzender von Opel, Klaus Franz.

Wie das Handelsblatt vorab berichtete, hat sich die neue GM-Europa-Doppelspitze, Fritz Henderson und Carl-Peter Forster, für das polnische Gleiwitz statt Rüsselsheim als neuen Standort für die Fertigung des Zafira entschieden. Die Entscheidung wurde nötig , weil Opel einen Teil der Zafira-Produktion wegen der erwarteten Nachfrage nach dem Astra-Caravan ab 2006 aus Bochum auslagert.

Der einflussreiche Arbeitnehmervertreter hatte das Votum noch vor wenigen Tagen als Nagelprobe für das Verhältnis zum neuen GM-Management bezeichnet. Nun muss Franz sich mit der Vectra-Fertigung begnügen, die nunmehr allerdings komplett mit rund 22 000 Einheiten aus dem britischen Ellesmere Port nach Rüsselsheim wandert und damit komplett im Opel-Stammwerk konzentriert wird.

Im Gegenzug für die Abgabe der Vectra-Produktion soll das britische GM-Werk Ellesmere Port künftig eine höhere Anzahl vom Kompaktwagen Astra herstellen sowie einen neuen Lieferwagen auf Astra-Basis namens Delvan.

Die neue Europaspitze hat mit dem Zafira-Votum für Polen eine erste Richtungsentscheidung über die Zukunft der Tochter Opel gefällt. Erst vor zehn Tagen hatte der weltgrößte Autokonzern mit einer grundlegende Neuordnung seines defizitären Europageschäfts die GM-Töchter Saab, Opel und Vauxhall weitgehend ihrer Eigenständigkeit beraubt. Praktisch alle wichtigen Entscheidungen werden nun in der Europazentrale in Zürich gefällt.

Seite 1:

Entscheidung gegen Rüsselsheim sorgt für Streit bei Opel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%