Bezeichnung „Yoghurt Gums“: Haribo siegt gegen Katjes

Bezeichnung „Yoghurt Gums“
Haribo siegt gegen Katjes

Der Süßwarenhersteller Haribo ist aus einer gerichtliche Auseinandersetzung mit Katjes als Sieger hervorgegangen: Der Gummibärchen-Hersteller darf weiter die Bezeichnung "Yoghurt Gums" für seine gefüllten Fruchtgummis mit Schaumzucker verwenden, urteilte das Hanseatische Oberlandesgerichts in Hamburg.

HB HAMBURG. Der Markensenat des Hamburger Gerichts entschied am Donnerstag, "Yoghurt Gums" sei eine rein beschreibende Bezeichnung für die betreffenden Artikel. Katjes habe keinen Alleinanspruch darauf.

Die Konzerne streiten sich bereits seit Jahren um die Nutzung der Bezeichnung. Katjes hatte mit seinen zeitweise auch vom Supermodell Heidi Klum beworbenen "Yoghurt Gums" große Erfolge erzielt. Doch auch Haribo verwendet die Bezeichnung, allerdings nicht als Artikelnamen, sondern lediglich zur Beschreibung seines Produkts "Jogi Bussi".

Gegen das Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts kann Katjes Revision beim Bundesgerichtshof einlegen. Von dem Unternehmen war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Ein Haribo-Sprecher zeigte sich befriedigt über den Ausgang des Verfahrens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%