BHP Biliton
Weltgrößer Bergbau-Konzern drängt nach Indien

Der weltgrößte Bergbaukonzern BHP Billiton will sein Indien-Geschäft in den kommenden Jahren massiv ausbauen. Schon jetzt seien dort größere Zuwächse zu verzeichnen als in einem anderen klassischen Boomland.

HB SYDNEY. In dem südasiatischen Land schlummerten ungenutzte Möglichkeiten für den Eisenerz-Abbau und Bauxit-Projekte, sagte der designierte Konzernchef Marius Kloppers am Freitag in Melbourne. Schon jetzt überträfen die Umsatzzuwächse in Indien diejenigen im ebenfalls boomenden chinesischen Markt, wenn auch auf geringerem Niveau. BHP Billiton verkaufe dort bereits mehr als noch vor sechs Jahren in China.

„Wir drängen mit dem Verkauf unserer Erzeugnisse sehr aggressiv auf den indischen Markt“, sagte Kloppers, der im Oktober Charles Goodyear auf dem Chefsessel des australischen Bergbaukonzerns ablösen soll. Allerdings hänge das Potenzial des Eisenerz- und Bauxitgeschäfts in Indien davon ab, ob die dortige Regierung die Auflagen für entsprechende Projekte lockere. BHP Billiton hatte Mitte der Woche einen Gewinnsprung für das abgelaufene Geschäftsjahr dank einer starken Nachfrage nach Eisenerz, Kupfer und Kohle sowie anhaltend hoher Marktpreise bekanntgegeben. Für neue Projekte hat der Konzern rund 20 Mrd. Dollar eingeplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%