Bierbrauer
Carlsberg verfehlt Erwartungen

Der dänische Bierbrauer Carlsberg hat zu Jahresanfang seinen Konkurrenten Marktanteile abgejagt. In barer Münze zahlte sich dies für das Unternehmen aber nicht aus. Das sorgte bei Anlegern für Enttäuschung.

HB KOPENHAGEN. Der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (Ebit) sank um drei Prozent auf 388 Mill. Dänische Kronen (52 Mill. Euro), teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Umsatz dagegen stieg um sechs Prozent auf eine Milliarde Euro. Das erste Quartal ist bei dem Bierbrauer traditionell das schwächste - diesmal liefen die Geschäfte bei Carlsberg jedoch schlechter als von Experten erwartet. Deshalb fielen die Aktien des Konzerns an der Börse in Kopenhagen um vier Prozent.

Zusammen mit Heineken kaufte Carlsberg dieses Jahr den britischen Konkurrenten Scottish & Newcastle für 7,8 Mrd. Pfund (9,8 Mrd. Euro). Mit dessen Aufteilung übernahm Carlsberg den stark wachsenden osteuropäischen Brauer Baltic Beverages.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%