Bieterkampf um Salix
Pharmariese Valeant setzt sich gegen Endo durch

Pharmariese Valeant Pharmaceuticals und Bieterrivale Endo International scheinen ihren Kampf um Salix beendet zu haben: Nachdem sich die Unternehmen erst mehrmals überboten, zog Endo seine Offerte nun zurück.
  • 0

BangaloreIm Milliarden-Rennen um den US-Arzneimittelhersteller Salix Pharmaceuticals steht der kanadische Konzern Valeant Pharmaceuticals kurz vor dem Ziel. Das Salix-Management stimmte einer aufgestockten Offerte von Valeant zu, wie beide Unternehmen am Montag mitteilten. Daraufhin zog der irische Bieterrivale Endo International sein Angebot zurück.

Valeant und Salix hatten Ende Februar eine Übernahme bereits fest vereinbart. Basis war Valeants Offerte über 158 Dollar je Salix-Aktie. Dann trat Endo auf den Plan mit einer Offerte über 175 Dollar. Damit hätte der Deal ein Volumen von elf Milliarden Dollar gehabt. Nun bietet Valeant 173 Dollar je Anteilsschein.

Das Gesamtvolumen ist zwar geringer als das von Endo in Aussicht gestellte. Aber die Kanadier köderten Salix mit einer saftigen Barkomponente. Salix produziert das Medikament Xifaxan gegen das Reizdarm-Syndrom. Valeant war 2014 mit dem Versuch gescheitert, sich den kalifornischen Botox-Hersteller Allergan einzuverleiben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bieterkampf um Salix: Pharmariese Valeant setzt sich gegen Endo durch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%