Bilanz 2005 mit Verbesserungen
Lanxess hat es noch nicht ganz aus den roten Zahlen geschafft

Die Sparmaßnahmen beim Chemiekonzern Lanxess rechnen sich. Operativ stieg der Gewinn im vergangenen Jahr. Doch unterm Strich machte das Unternehmen immer noch Verlust. Das soll sich 2006 ändern.

HB DÜSSELDORF. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und vor Sondereinflüssen (Ebitda) legte um 30 Prozent auf 581 Mill. Euro zu, wie die im MDax gelistete Gesellschaft am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Damit traf Lanxess die Schätzungen der Analysten, die im Schnitt mit 582 Mill. Euro gerechnet hatten. Die operative Rendite verbesserte sich vor Sondereinflüssen von 6,6 auf 8,1 Prozent im Vorjahr. Jedoch drückten insbesondere Umbaukosten den Konzern unter dem Strich mit 63 Mill. Euro in die Verlustzone. Der Umsatz legte um 5,6 Prozent auf 7,15 Mrd. Euro zu.

„Alle Maßnahmen, die wir zur Umsetzung unserer Konzernstrategie angestoßen haben, zeigen Erfolge. Und zwar auf der ganzen Linie schneller als erwartet“, sagte Konzernchef Axel Heitmann laut Redetext bei der Vorlage der Jahresbilanz. Lanxess war Ende Januar 2005 als Abspaltung von Bayer an die Börse gegangen; die Leverkusener Mutter hatte ihre Problemsparten in Lanxess gebündelt. Seitdem hat der Konzern zwei umfangreiche Sanierungspakete aufgelegt und sich auch von einzelnen Geschäften getrennt, um die Profitabilität rasch zu erhöhen. Ein drittes Maßnahmenbündel soll nun weitere jährliche Einsparungen von 50 Mill. Euro ab dem Jahr 2009 bringen. Insgesamt würden dadurch bis zu 250 Arbeitsplätze außerhalb Europas wegfallen. Lanxess bezifferte die Einmalkosten für das Maßnahmenbündel auf 55 Mill. Euro.

Für dieses Jahr stellte der Konzern ein weiteres Wachstum des Ebitda vor Sondereinflüssen in Aussicht. Der Umsatz in den fortgeführten Geschäften solle moderat zulegen. Zudem peile Lanxess für 2006 einen Konzerngewinn an. An seinem Renditeziel, dieses Jahr vor Sondereinflüssen eine Ebitda-Marge von 9 bis 10 Prozent zu erwirtschaften, hielt der Konzern fest. 2007 will das Unternehmen bei der Profitabilität den Anschluss an die Branche gefunden haben.

Für 2006 erwägt Lanxess erstmals die Zahlung einer Dividende. Der Vorstand und der Aufsichtsrat überprüften dies, teilte Lanxess im Geschäftsbericht für das Jahr 2005 mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%