Bilanz 2006
Degussa hält sich an Kunden schadlos

Das weltweit größte Spezialchemieunternehmen Degussa hat 2006 trotz gestiegener Rohstoffkosten deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen erzielt. Für das Jahr 2007 können sich die Kunden der Degussa auf einiges gefasst machen.

HB DÜSSELDORF. Die RAG-Tochter erhöhte ihren Umsatz um zwölf Prozent auf 10,9 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich um 19 Prozent auf 879 Mill. Euro, wie Degussa am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte

Die positive Entwicklung sei auf Preiserhöhungen, gestiegene Absatzmengen und eine hohe Kapazitätsauslastung sowie Maßnahmen zur Kostensenkung zurückzuführen, erklärte der Konzern. „Wir haben unsere Aktivitäten in allen Regionen bei hoher Nachfrage ausbauen können“, sagte Degussa-Vorstandschef Klaus Engel. Gegenläufig hätten sich weiterhin die gestiegenen Rohstoff- und Energiekosten auf die Ertragslage ausgewirkt.

Im Jahr 2007 beabsichtige Degussa, die höheren Rohstoffkosten noch stärker an den Kunden weiterzugeben, erklärte Engel. Er erwarte einen leicht über Vorjahr liegenden Umsatz und ein leicht verbessertes operatives Ergebnis. Den durch Verkäufe von Unternehmensteilen im Jahr 2006 sehr hohen Konzerngewinn werde die Degussa im laufenden Geschäftsjahr jedoch nicht wieder erreichen.

Degussa wurde im vergangenen Jahr vollständig von der RAG übernommen. Der Konzern gehört zu dem so genannten „weißen Bereich“ des Unternehmens, für den ein Börsengang geplant ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%