Bilanz 2006
Vossloh trifft gesenkte Erwartungen

Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh hat wegen eines Buchverlusts im Zuge des Konzernzumbaus im vergangenen Jahr wie erwartet weniger verdient als im Vorjahr.

dpa-afx WERDOHL. Der Überschuss für 2006 betrage 20,3 Mill. Euro, nach 45,1 auf vergleichbarer Basis im Vorjahr, teilte Vossloh am Mittwoch in Düsseldorf mit. Damit entsprach der Konzern den eigenen Prognosen und den Schätzungen der von dpa-AFX befragten Analysten. Bereits im Januar hatte Vossloh auf den erwarteten Buchverlust in Höhe von 15 Mill. Euro hingewiesen und die Gewinnprognose von 35 auf 20 Mill. Euro gesenkt.

Für das laufende Jahr reduzierte der MDax Konzern die organische Umsatzprognose allerdings von bisher acht auf nun "fast 7" Prozent.

Der Umsatz stieg auf vergleichbarer Basis von 942,6 Mill. auf 1,015 Mrd. Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank ohne Berücksichtigung des veräußerten Geschäftsbereichs Information Technologies von 87,6 auf 82,7 Mill. Euro und entsprach damit den Analystenerwartungen ((82,5). Die Dividende für 2006 soll unverändert bei 1,30 Euro je Aktie liegen.

Die Ebit-Marge sank von 9,3 auf 8,1 Prozent. Die Gesamtkapitalrentabilität (Roce) lag 2006 mit 12,9 Prozent um 0,6 Prozentpunkte über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern trotz eines rückläufigen organischen Wachstums weiterhin mit einem Ebit-Anstieg um mehr als 30 Prozent auf "etwa 108 Mill. Euro". Bisher war hier mit 107 Mill. Euro gerechnet worden.

2007 soll die Gesamtkapitalrentabilität von 12,9 auf 15,6 Prozent steigen und damit erstmals die mittelfristige Zielmarke des Unternehmens treffen. Für 2008 wird eine weitere Verbesserung auf 17 Prozent angestrebt. Basis der für 2007 angestrebten Verbesserung soll vor allem der Aufbau einer lokalen Produktionsstätte für Schienenbefestigungssysteme in China sein. Die dortige Produktion soll Mitte 2007 beginnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%