Bilanz: Gildemeister-Maschinen sind begehrt

Bilanz
Gildemeister-Maschinen sind begehrt

Der Werkzeugmaschinen-Hersteller Gildemeister hat im abgelaufenen Jahr seinen Gewinn mehr als verdoppelt. Es soll weiter aufwärts gehen.

HB BIELEFELD. Der Überschuss habe sich im Jahresvergleich von 5,6 auf 13,2 Mill. Euro mehr als verdoppelt, teilte die Gildemeister AG am Dienstag in Bielefeld mit. Der Umsatz wuchs wegen höherer Nachfrage nach Werkzeugmaschinen um 7 Prozent auf rund 1,126 Mrd. Euro. Für 2006 plant das Unternehmen einen Umsatzanstieg um 3 bis 5 Prozent; der Überschuss soll um 30 Prozent steigen.

Gildemeister habe 2006 einen „fulminanten Start hingelegt“, sagte Vorstandschef Rüdiger Kapitza. Allein auf dem asiatischen Markt sei im laufenden Jahr ein Umsatzanstieg von 130 auf 150 Mill. Euro geplant. Der Auftragseingang wird nach Kapitzas Einschätzung um 3 bis 5 Prozent zulegen und erstmals die Marke von 1,2 Mrd. Euro übertreffen. „Klare Aufwärtstendenzen“ sieht er auch am deutschen Markt. Hauptantriebskräfte des Wachstums seien aber die USA und China.

Die Exportquote stieg im Geschäftsjahr 2005 von 52 auf 55 Prozent, der Auslandsumsatz legte um 14 Prozent auf 624 Mill. Euro zu. Kapitza kündigte steigende Mitarbeiterzahlen vor allem im Service- Segment an. Für 2006 sei geplant, 100 neue Mitarbeiter im In- und Ausland einzustellen. Zum Jahresende beschäftigte Gildemeister 5 272 Mitarbeiter.

Der Hauptversammlung am 19. Mai soll wieder eine Dividende von 10 Cent je Aktie vorgeschlagen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%