Bilanzmanipulation
Arrestsbeschluss gegen Schrödels Vermögen aufgehoben

Im Streit des Berliner Gesundheitsdienstleisters Vanguard AG mit seinem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Robert Schrödel hat das Landgericht Berlin die vorläufige Arrestierung von Schrödels gesamtem Vermögen wieder aufgehoben.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Die vorläufige Arrestierung war unter anderem wegen der Glaubhaftmachung von Bilanzmanipulationen durch die Vanguard erfolgt, die Robert Schrödel vorgenommen haben soll. Gründe für die Aufhebung des Arrestes sind nicht bekannt.

Der Beschluss der 20. Zivilkammer des Landgerichts erging zunächst ohne die Nennung von Gründen. Eine Sprecherin des Landgerichts Berlin sagte, dass mit einer schriftlichen Begründung wohl nicht vor Ende dieses Jahres zu rechnen sei.

Mehr zum Thema finden Sie hier.

Kommentare zu " Bilanzmanipulation: Arrestsbeschluss gegen Schrödels Vermögen aufgehoben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%