Bilanzvorlage 2004
Klöckner-Werke verzeichnen kräftiges Gewinnplus

Der Abfüll- und Verpackungstechnik-Spezialist Klöckner-Werke hat das vergangene Jahr mit einem kräftigen Gewinnplus abgeschlossen.

HB DUISBURG. Der Konzern-Jahresüberschuss sei nach vorläufigen Zahlen von 22 Millionen Euro im Vorjahr auf 49 Millionen Euro im Jahr 2004 gestiegen, teilte die WCM-Tochter Klöckner-Werke AG am Freitag in Frankfurt/Main mit. Besonders stark wuchs der Geschäftsbereich Finanzinvestitionen und Handel mit Beteiligungen.

Zum Umsatz machte das Duisburger Unternehmen keine genauen Angaben. Vorstand Wolfgang Christian sagte lediglich, dass der Umsatz über dem Vorjahreswert von 752 Millionen Euro liege. Genaue Zahlen will der Konzern am 20. April bekannt geben. Der Hauptversammlung werde eine Dividende von einem Euro je Aktie vorgeschlagen, hieß es weiter. Außerdem will der Konzern bis zu zehn Prozent eigene Aktien zurückkaufen.

Das Unternehmen beschäftigte Ende 2004 weltweit knapp 4 200 Menschen. Neben Abfüll- und Verpackungsanlagen entwickelt Klöckner- Werke Feinschneidtechnik sowie Robotersysteme für Kunststoffmaschinen. Ein weiteres Geschäftsfeld ist der Handel mit Beteiligungen. Die 1923 gegründete Gesellschaft ist seit 2001 im mehrheitlichen Besitz der Frankfurter Beteiligungsgesellschaft WCM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%