Billigauto
Neues Opel-Einstiegsmodell angedacht

In Rüsselsheim wird vielleicht schon bald ein Billigauto gebaut: Nach der Präsentation des Billigautos Tata Nano denkt man bei Opel über ein neues Einstiegsmodell zum Preis von etwa 8000 Euro nach. Das Stadtauto soll auf günstige Motorrad-Komponenten zurückgreifen. Eine Entscheidung falle voraussichtlich im nächsten Jahr, heißt es.

HB RÜSSELSHEIM. Beim Thema Stadtauto müssten neue Wege gegangen werden. "Deshalb loten wir auch die Chancen von anspruchsvollen, motorradähnlichen Antriebssträngen in Verbindung mit einem Heckmotor aus", sagte Opel -Chef Hans Demant der "auto motor und sport". Solch ein Fahrzeug könnte Opel in Kooperation etwa mit einem Zweiradhersteller entwickeln. Demant sieht in der Entwicklung besonders kleiner und sparsamer Modelle zusätzliches Absatzpotenzial für Opel.

Zum Gewinn von GM Europa verlautete in Rüsselsheim, dieser falle allerdings kleiner aus als im Vorjahr. Somit werde das Ziel, das Vorjahresergebnis von 227 Millionen US-Dollar zu übertreffen, nicht erreicht. Die GM -Tochter Saab schreibe weiterhin rote Zahlen.

Laut "auto motor und sport" erwartet Saab auch 2008 keine wesentliche Besserung, wolle aber offenbar bis 2010 die Gewinnschwelle erreichen. Im vergangenen Jahr sei der weltweite Absatz der Schweden von 133 000 auf 125 000 Einheiten gesunken. "Wir rechnen 2008 etwa mit der gleicher Größenordnung, sagte Saab -Chef Jan-Ake Jonsson dem Magazin. Nach früheren Angaben wird der schwedische Autobauer ab einer Größenordnung von 180 000 Einheiten im Jahr die Gewinnschwelle erreichen. Internen Planungen zufolge werden die Schweden diese Absatzmarke erst im Jahr 2010 erreichen.

Offiziell weist GM keine Ergebnisse mehr für Marken aus, sondern nur für den Bereich Europa. Dazu gehört neben Opel/Vauxhall auch Saab. Die Marke Opel steht dabei für rund 80 Prozent des Europa- Geschäfts. In Deutschland verkaufte Opel 2007 in einem schrumpfenden Markt deutlich weniger Autos, der Marktanteil sank laut Kraftfahrt- Bundesamt von 9,6 auf 9,1 Prozent. In Europa kletterte der Absatz von GM dagegen auf ein Rekordhoch von 2,18 Millionen Wagen (plus 9 Prozent gegenüber Vorjahr).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%