Biotech Actelion
Johnson & Johnson gibt Übernahmepläne auf

Johnson & Johnson gibt sein Interesse am Schweizer Biotechnologieunternehmen Actelion auf. Man habe sich nicht einigen können, teilte der US-Konzern mit. Auch der französische Pharmakonzern Sanofi zeigte Interesse.
  • 0

Der US-Konzern Johnson & Johnson gibt sein Werben um Europas größtes Biotechunternehmen Actelion aus der Schweiz auf. Die Gespräche mit Actelion über eine Übernahme seien beendet worden, teilte der US-Pharma- und Konsumgüterkonzern am Dienstagabend mit. Es sei nicht möglich gewesen, zu einer Vereinbarung zu kommen, die für die J&J-Aktionäre einen Mehrwert bedeutet hätte, hieß es zur Begründung.

Reuters hatte Ende November von einem Insider erfahren, dass J&J und Actelion über eine Übernahme im Volumen von rund 27 Milliarden Dollar verhandeln.

Vor rund einer Woche hatte die Agentur Bloomberg berichtet, auch der französische Pharmakonzern Sanofi interessiere sich für die hochprofitable Firma aus der Schweiz.

Kommentare zu " Biotech Actelion: Johnson & Johnson gibt Übernahmepläne auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%