Biotechunternehmen
Qiagen will Laborbedarfanbieter kaufen

Das niederländische Biotechunternehmen Qiagen will den kalifornischen Laborbedarfanbieter eGene kaufen. Mit den wichtigsten Aktionären von eGene und dem Management sollen bereits entsprechende Vereinbarungen abgeschlossen worden sein. Auch der Preis steht schon fest.

HB FRANKFURT. Das niederländische Biotechunternehmen Qiagen biete für jede eGene-Aktie 0,65 Dollar in bar und 0,0416 Qiagen-Aktien. Das hat die Venloer Firma am Freitag mitgeteilt. Damit werde der Kaufpreis für den kalifornischen Laborbedarfanbieter eGene etwa 34 Millionen Dollar betragen.

Mit den wichtigsten Aktionären von eGene und dem Management sei bereits eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen worden. „eGene hat ein Separationssystem für die Handhabung von Nukleinsäuren entwickelt, das äußerst einfach in der Handhabung ist und trotzdem höchste Performance und Zuverlässigkeit zeigt“, sagte Qiagen-Chef Peer Schatz. Das System ergänze das Produktportfolio seines Unternehmens optimal.

Die Übernahme soll zu Beginn des dritten Quartals abgeschlossen worden. Qiagen erwartet, dass sein Ergebnis durch den Zukauf im zweiten Halbjahr 2007 um 0,01 Dollar je Aktie sinkt. Bei einer Aktienanzahl von 158 Millionen, die eine Firmensprecherin nannte, wären das knapp 1,6 Millionen Dollar. Zugleich sei mit einem Umsatzbeitrag von eGene im zweiten Halbjahr von zwei Millionen Dollar zu rechnen, kündigte Qiagen an. Zuletzt hatte Qiagen für das laufende Jahr einen Umsatz von 518 bis 535 (2006: 466) Millionen Dollar und einen bereinigten Gewinn je Aktie von 0,60 bis 0,63 (0,56) Dollar in Aussicht gestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%