Bislang kein neuer Zeitplan
Aventis verlangt Millionen-Schadenersatz von Wacker

Der französisch-deutsche Pharmakonzern fordert von den Eigentümern des Münchner Spezialchemiekonzerns Wacker 60 Millionen Euro Schadenersatz, weil Wacker einen Vertrag nicht eingehalten habe.

HB MÜNCHEN. Aventis verlange nach Angaben aus mit der Situation vertrauten Kreisen das Geld, weil die Wacker-Eigentümer nicht wie vereinbart den von Aventis gehaltenen 49-prozentigen Wacker-Anteil übernommen hätten, hieß es am Montag in den Kreisen. Für Donnerstag ist nach Angaben eines Gerichtssprechers vor dem Landgericht München ein Verfahrenstermin in dieser Angelegenheit angesetzt.

Ein Wacker-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. Aventis, das von dem französischen Konkurrenten Sanofi-Synthelabo übernommen wird, wollte vorerst ebenfalls keinen Kommentar abgeben. Die Eigentümer-Familie Wacker war zunächst nicht zu erreichen.

Die Familie Wacker hatte Ende 2000 die Mehrheit an der Wacker-Chemie GmbH übernommen. Anfang 2002 sollte dann die Beteiligung mit Übernahme des Aventis-Anteils auf 100 Prozent von 51 Prozent aufgestockt werden. Zu der Übernahme sei es aber nicht gekommen, weil den Eigentümern das Geld gefehlt habe, berichtete das „Handelsblatt“. Bereits Ende 2001 hatte der Chemiekonzern angesichts unerwarteter Verluste wegen der Halbleiterkrise eingeräumt, es sei nicht gelungen, genügend Eigenkapital aufzubauen, um die Übernahme der Aventis-Anteile zu finanzieren.

Der geplante Börsengang der Wacker-Tochter Siltronic, mit dem Emissionserlöse von bis zu 1,1 Milliarden Euro angepeilt wurden, war Ende März abgesagt worden. Auf einen neuen Zeitplan für die Erstnotiz auf dem Kurszettel wollte sich der Halbleiterzulieferer bislang noch nicht festlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%