Boeing
Airbus-Rivale lieferte 2016 weniger Flugzeuge aus

Der amerikanische Flugzeughersteller hat im vergangenen Jahr weniger Passagierflugzeuge ausgeliefert als 2015. Das Auslieferungsziel konnte der Flugzeugbauer allerdings einhalten. Die Zahlen von Airbus stehen noch aus.
  • 0

SeattleDer Airbus-Rivale Boeing hat 2016 weniger Passagierflugzeuge ausgeliefert als ein Jahr zuvor. Im vergangenen Jahr hätten 748 Jets die Montagehallen verlassen, teilte der US-Konzern am Freitag mit. 2015 waren es 14 mehr gewesen. Boeing erreichte damit aber sein Auslieferungsziel von 745 bis 750 Maschinen. Die Nettobestellungen bezifferte der Konzern auf 668 Flugzeuge.

Airbus hat noch keine Zahlen für 2016 vorgelegt. Von Januar bis September übergab der Konzern 462 Maschinen an seine Kunden. Airbus will die Amerikaner bei den Auslieferungen 2020 wieder überholen. Die Europäer stechen Boeing bei den Aufträgen zwar seit Jahren aus, bei den Auslieferungen hinken sie jedoch seit 2012 hinterher.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Boeing: Airbus-Rivale lieferte 2016 weniger Flugzeuge aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%