Börsengang
Resourcehouse will 3,6 Milliarden Dollar einnehmen

Der australische Minenkonzern Resourcehouse will seinen 3,6 Milliarden Dollar schweren Börsengang in Hongkong wie geplant durchziehen.
  • 0

HongkongDas Unternehmen reichte die entsprechenden Unterlagen am Sonntag trotz der jüngsten Schwankungen an den weltweiten Rohstoff-Märkten ohne Änderungen ein. Clive Palmer, der den Konzern kontrolliert, sagte auf einer Pressekonferenz, Resourcehouse habe auf seiner Roadshow in den USA und Europa eine gute Resonanz erhalten.

Das Unternehmen will 5,72 Milliarden neue Aktien in einer Spanne zwischen 4,48 und 4,93 Hongkong-Dollar pro Stück anbieten. Mit den Einnahmen will der Konzern seine Kohle- und Eisenerzprojekte vorantreiben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börsengang: Resourcehouse will 3,6 Milliarden Dollar einnehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%