Börsengang weiter im Visier
RAG verdoppelt Quartalsgewinn

Der RAG-Beteiligungskonzern hat im ersten Quartal 2007 den Gewinn verdoppelt und den Willen zum Börsengang im kommenden Jahr bekräftigt. RAG-Chef Werner Müller sieht das Unternehmen als dafür bestens gerüstet.

HB ESSEN. Der RAG-Beteiligungskonzern hat im ersten Quartal 2007 den Gewinn verdoppelt und den Willen zum Börsengang im kommenden Jahr bekräftigt. Der Umsatz des weißen Bereichs mit Immobilien, Energie und Chemie, aber ohne die subventionierte Kohle, stieg um 1 Prozent auf knapp 3,75 Mrd. Euro, das Konzernergebnis von 119 Mill. auf 246 Mill. Euro. Das operative Ergebnis stieg um 21 Prozent auf 425 Million Euro.

„Die RAG-Beteiligungs-AG, mit der wir im Frühjahr 2008 an die Börse wollen, ist hervorragend ins Jahr 2007 gestartet. Wir haben nahtlos an die erfreuliche Entwicklung des Geschäftsjahres 2006 angeknüpft und sind damit für den Börsengang auch operativ bestens gerüstet“, sagte RAG-Chef Werner Müller am Donnerstag in Essen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%