Bonuszahlung
VW beschenkt seine Mitarbeiter

Um die Moral der VW-Belegschaft steht es nicht zum besten. Kein Wunder, werden doch tausende Stellen abgebaut und müssen die verbleibenden Mitarbeiter mehr arbeiten. Um die Stimmung aufzubessern und die Mannschaft zu motivieren, greift die Konzernführung nun tief in die Tasche.

HB FRANKFURT. Jeder der 94 000 VW-Mitarbeiter in Deutschland erhält in diesem Jahr eine Bonuszahlung in Höhe von gut 2 200 Euro, zusammen mehr als 200 Mill. Euro. VW-Personalvorstand Horst Neumann sagte der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, der Konzern wolle 10 Prozent des operativen Gewinns an die Belegschaft ausschütten. „Der Betrag wird in den nächsten Jahren mit den verbesserten Ergebnissen steigen“, sagte Neumann.

Das Konzernergebnis vor Sonderposten hat im vergangenen Jahr um mehr als 50 Prozent auf rund 4,4 Mrd. Euro zugelegt. Davon gehen allerdings noch 2,4 Mrd. Euro für die Sanierung ab. Der operative Gewinn der Kernmarke VW ist von 516 Mill. Euro in 2005 auf 1,42 Mrd. Euro in 2006 gestiegen.

Im Zuge der Sanierung müssen die VW-Mitarbeiter statt vier wieder fünf Tage in der Woche arbeiten, wenn es die Auftragslage hergibt. Parallel dazu baut VW bis zu 20 000 Arbeitsplätze in seinen deutschen Werken ab. So will das Unternehmen Überkapazitäten abbauen und von seinen vergleichsweise hohen Lohnkosten herunterkommen.

„Im vorigen Jahr haben 7 200 Mitarbeiter den Konzern verlassen“, sagte Neumann, „bis zum Jahr 2009 werden noch einmal 7 000 Mitarbeiter vorzeitig in Rente gehen.“ Auch der Druck auf die Löhne in Deutschland bleibt nach Ansicht des VW-Vorstandes bestehen. Er vertraue darauf, dass die „IG Metall ihre verantwortungsvolle Tarifpolitik“ fortsetzt, sagte Neumann mit Blick auf die beginnenden Tarifverhandlungen, in die die Gewerkschaft mit einer Forderung von 6,5 Prozent mehr Lohn geht. „Wir müssen aufpassen, dass der Abstand zu den Wettbewerbern in Mittel- und Osteuropa nicht größer wird.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%