BP und Norsk Hydro steigern Gewinne – Weitere Multis werden folgen
Ölkonzerne verdienen prächtig

Der britische Energiemulti BP und der norwegische Ölkonzern Norsk Hydro haben als erste in der Branche Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt und die Erwartungen der Analysten bestätigt, dass eine neue Runde von Rekordergebnissen in der Ölindustrie bevorsteht.

HB/tom DÜSSELDORF. BP, der nach Marktwert zweitgrößte Ölkonzern der Welt, teilte in London mit, der Gewinn sei auf 4,981 Mrd. Dollar von 3,873 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum gestiegen – ein Plus von fast einem Drittel.

Auch Norsk Hydro, der zweitgrößte Förderer Norwegens, konnte vom auf dem Rekordniveau zwischen 50 und 60 Dollar verharrenden Ölpreisen profitieren: Der Gewinn kletterte um 35 Prozent auf 1,7 Mrd. Dollar.

Das BP-Ergebnis wäre sogar noch besser ausgefallen, wenn der Konzern nicht eine Sonderaufwendung von 826 Mill. Dollar unter anderem wegen des Unglücks einer US-Raffinerie im März gehabt hätte: Bei der Explosion in der Raffinerie in Texas-City waren 15 Menschen gestorben, hundert Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Allein 700 Mill. Dollar seien an Entschädigungen gezahlt worden, teilte BP mit. Zudem könne das Werk nicht mehr voll ausgelastet werden.

Das tägliche Geschäft läuft aber gut. BP-Chef John Browne erwartet auch in den kommenden Jahren hohe Ölpreise. So sei das Niveau von über 50 Dollar für ein Barrel Rohöl (159 Liter) wahrscheinlich. „Wir haben bisher noch nicht gesehen, dass die Nachfrage nachlässt“, sagte der BP-Chef in einem Interview. Mittelfristig rechnet er mit einem Barrelpreis von 40 Dollar.

Analysten werteten die BP-Zahlen positiv: „Wir erwarten auch, dass BP einer der wenigen Ölkonzerne sein wird, die im laufenden Quartal die Produktion steigern können“, heißt es bei Credit Suisse First Boston (CSFB). Für den Zuwachs beim Fördervolumen sorgt bei BP vor allem die russische Tochter TNK-BP. Im abgelaufenen Quartal steigerte der Konzern die Produktion im Vergleich zum Vorjahreszeitraum insgesamt um 3,6 Prozent. Auch im Raffinerie- und Tankstellengeschäft läuft es für den britischen Ölmulti gut: BP kann sich mit 1,944 Mrd. Dollar über ein Gewinnplus von 20 Prozent freuen.

Seite 1:

Ölkonzerne verdienen prächtig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%