Branchenzahlen
Deutsche Chemie-Firmen schaffen Kehrtwende

In der deutschen Chemiebranche geht es wieder aufwärts: Im zweiten Quartal ist die Schlüssel-Industrie erstmals seit fast einem Jahr wieder gewachsen. Das liegt vor allem an Asien. Hier war die Nachfrage wieder angezogen. Es gibt aber noch Sorgenkinder.

HB FRANKFURT/MAIN. Wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am mitteilte, sei die Produktion im Vergleich zum Vorquartal um 2,5 Prozent und der Umsatz um 1,3 Prozent auf 35,3 Mrd. Euro gestiegen.

Vor allem aus Asien kamen wieder mehr Bestellungen, in erster Linie für chemische Grundstoffe und Spezialchemikalien. Konsumnahe Chemieartikel wie zum Beispiel Pflegemittel oder die bislang stabile Pharmasparte verzeichneten hingegen weiterhin Rückgänge. Der Inlandsumsatz blieb laut VCI wegen der schwachen Nachfrage aus der Industrie (Auto, Elektro, Möbel) schwach. Er sank gegenüber dem Vorquartal um 2,7 Prozent auf 14,1 Mrd. Euro.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lag die Produktion noch um 16 Prozent niedriger. Auf das ganze Jahr gesehen rechnet die Industrie mit einem Umsatzverlust von zwölf Prozent und einem Produktionsrückgang von zehn Prozent.

Das Schlimmste habe die Branche offensichtlich hinter sich gebracht, erklärte VCI-Präsident Ulrich Lehner laut einer Mitteilung. Der Lagerabbau bei den meisten Industriekunden sei abgeschlossen, so dass ein Wiederanlaufen der Konjunktur sehr schnell zu neuen Bestellungen führe. „Nun müssen neue Wachstumschancen gesichert werden.“

Relativ stabil blieb in der Krise auch mit Hilfe der Kurzarbeit die Beschäftigung. Die Zahl der Mitarbeiter sank laut Verband im zweiten Quartal binnen Jahresfrist um 1,1 Prozent auf 436 800. Nach wie vor stehe aber jede sechste Produktionsanlage wegen der fehlenden Nachfrage still. Dies drücke auf die Gewinne. Die Unternehmen seien aber inzwischen mehrheitlich der Meinung, dass die Talsohle durchschritten ist. Es werde einige Zeit dauern, bis das Vorkrisenniveau wieder erreicht werde. Das Wachstum sei insbesondere durch knappe Kredite gefährdet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%