Brandgefahr
Daimler ruft in den USA 54.000 LKW zurück

Rund 54.000 Laster müssen wegen eines ungesicherten Batteriekabels zurück in die Werkstätten. Das Bauteil könnte laut Daimler einen Kurzschluss verursachen und damit einen Brand auslösen.
  • 0

StuttgartRund 54.000 Daimler-Lkw müssen in Nordamerika wegen Brandgefahr in die Werkstätten. Ein ungesichertes Batteriekabel könne an den seit 2008 gebauten Lastern der Marken Freightliner, Sterling und Western Star einen Kurzschluss verursachen, teilte die US-Verkehrssicherheitsbehörde am Montag mit. Die Nutzfahrzeuge sollten in eine Werkstatt gebracht werden.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Brandgefahr: Daimler ruft in den USA 54.000 LKW zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%