Brauerei rechnet im Jubiläumsjahr mit Absatzrückgang - „Gesunde Größe“
Warsteiner verliert Marktanteile

Deutschlands drittgrößte Privatbrauerei wird im 250. Jahr ihres Bestehens nach eigener Einschätzung kleiner und feiner. Man habe zwar Marktanteile verloren, sich aber auch von Mengen getrennt, die das Ergebnis schmälerten, sagte Warsteiner-Geschäftsführer Gustavo Möller-Hergt am Donnerstag.

HB WARSTEIN. Ein Unternehmenssprecher der nach eigenen Angaben größten Privatbrauerei Deutschlands sagte am Donnerstag, Warsteiner rechne 2003 mit einem Gesamtausstoß von rund vier Millionen Hektoliter Bier, dies sei ein Minus im zweistelligen Prozentbereich.

Für 2003 erwarte Warsteiner einen Rückgang des Gesamtausstoßes im zweistelligen Prozentbereich auf rund vier Millionen Hektoliter Bier. Damit habe die Brauerei eine gesunde Größe und gute Ertragskraft, so Möller-Hergt. In Spitzenjahren hatten die Sauerländer mehr als sechs Millionen Hektoliter Bier verkauft.

Der Geschäftsführer sagte für die kommenden Jahre eine weitere Abkehr der Deutschen von ihrem Nationalgetränk voraus: „Ich gehe davon aus, dass der Pro-Kopf-Bierkonsum in zehn Jahren unter 100 Litern jährlich liegt“, meinte Möller-Hergt. Derzeit tränken die Deutschen durchschnittlich 107 Liter Bier im Jahr. „Die Deutschen werden aber immer eine Nation der Biertrinker bleiben.“ Allerdings müssten sich die Brauer auf sich ändernde Konsumgewohnheiten einstellen.

Erst vor drei Monaten war Warsteiner mit zwei eigenen Mischgetränken auf den Markt gekommen. Bis dahin hatte es immer geheißen, man wolle „die Marke nicht verwässern“. Jetzt zeigte sich Möller-Hergt mit dem neuen Produkt „hochzufrieden“. „Wir haben bereits 40 000 Hektoliter verkauft, obwohl wir nur mit 20 000 gerechnet haben.“ Warsteiner sei zwar spät eingestiegen, aber nicht zu spät, wie von vielen Kritikern noch vor Monaten gesagt worden sei. Nach dem Erfolg der Mischgetränke seien weitere neue Produkte in der Planung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%