Bundeskartellamt untersagt Zusammenschluss: Sulzer muss sich wieder von Kelmix und Werfo trennen

Bundeskartellamt untersagt Zusammenschluss
Sulzer muss sich wieder von Kelmix und Werfo trennen

Das Bundeskartellamt hat den Zusammenschluss der Schweizer Unternehmen Sulzer AG und Kelmix Holding sowie der Liechtensteiner Werfo AG untersagt. Zudem werde die Auflösung des Zusammenschlusses angeordnet, teilte die Behörde am Mittwoch in Bonn mit.

HB DÜSSELDORF/ZÜRICH. Durch den Zusammenschluss werde eine marktbeherrschende Stellung verstärkt, begründeten die Wettbewerbshüter am Mittwoch in Bonn ihre Entscheidung. Vor allem der deutsche Markt sei durch die Übernahme betroffen. Sulzer müsse nun die beiden Firmen wieder veräussern oder den Kauf rückgängig machen.

Eine Sulzer-Sprecherin erklärte, das Unternehmen sei mit dem Entscheid der Behörde nicht einverstanden und werde beim Oberlandesgericht Düsseldorf Einspruch einlegen. Zudem habe Sulzer Zweifel an der Zuständigkeit des Bundeskartellamts in diesem Fall. „Und wenn es zuständig wäre, dann halten wir andere Massnahmen für angebracht. Diese könnten beispielsweise im Bereich von Lizenzverkäufen liegen“, sagte die Sprecherin.

Sulzer hatte die im August 2006 angekündigte Übernahme von Kelmix und Werfo mit einem kombinierten Jahresumsatz von rund 110 Mill. sfr im Januar als abgeschlossen erklärt. Sulzer und Kelmix stellten unter anderem so genannte Zweikomponetenkartuschen für den Dental- und Industriemarkt her. Kelmix habe dabei in einzelnen Märkten bereits eine beherrschende Stellung eingenommen. Mit der Übernahme durch Sulzer werde diese Position noch verstärkt, so die deutsche Behörde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%