Buzzi will SDax-Firma komplett
Dyckerhoff soll von der Börse verschwinden

Der italienische Zementhersteller Buzzi Unicem will das im Kleinwerteindex SDax gelistete Unternehmen Dyckerhoff komplett übernehmen. Der zweitgrößte deutsche Baustoffkonzern soll anschließend von der Börse genommen werden, teilte Buzzi Unicem am Montag mit.

HB MAILAND. Der italienische Konzern hält bereits die Mehrheit an Dyckerhoff. Für die 21,4 Prozent der Anteile, die Buzzi Unicem bisher nicht gehören, bietet der Konzern nach eigenen Angaben 40 Euro je Stammaktie und 37,50 Euro je Vorzugsaktie. Eine Dyckerhoff-Sprecherin bestätigte, dass die Italiener die im Streubesitz befindlichen Anteile erwerben wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%