Carcoustics
Autozulieferer steht wieder zum Verkauf

Der auf Dämmung spezialisierte Autozulieferer Carcoustics aus Leverkusen soll wieder zum Verkauf stehen. Eigentümer Alpinvest hofft auf einen Erlös von rund 200 Millionen Euro. Der erste Verkaufsversuch war gescheitert.

FrankfurtDer Leverkusener Autozulieferer Carcoustics steht Finanzkreisen zufolge wieder zum Verkauf. Der Finanzinvestor Alpinvest habe die Investmentbank Rothschild beauftragt, den Prozess zu organisieren, sagten drei mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Carcoustics ist auf die Lärm- und Wärmedämmung von Autos spezialisiert und hat auf dem umkämpften Markt im vergangenen Jahr mit 1800 Mitarbeitern 280 Millionen Euro umgesetzt. Gemessen am operativen Ergebnis (Ebitda) von rund 30 Millionen Euro könne Alpinvest mit einem Erlös von bis zu 200 Millionen Euro rechnen, sagten die Insider.

Ein erster Anlauf zum Verkauf von Carcoutsics war vor zwei Jahren gescheitert, weil die Bieter - darunter ein Interessent aus China - zu wenig geboten hatten. Carcoustics ist die letzte Direkt-Beteiligung von Alpinvest. Der Investor, ursprünglich im Besitz zweier niederländischer Pensionsfonds, war vor drei Jahren in der US-Beteiligungsfirma Carlyle aufgegangen und konzentriert sich inzwischen auf indirekte Beteiligungen an anderen Private-Equity-Fonds.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%