„Cars21“-Bericht
Mehr Flexibilität für Autobauer bei Klimazielen

Sind Europas Autobauer auch auf lange Sicht noch wettbewerbsfähig? Die Frage stellt sich nicht nur die Industrie - auch die Politik. Es geht ums Überleben der wichtigsten Industriebranche. Und damit auch um die Umwelt.
  • 0

BrüsselBei der Verringerung der Kohlendioxid-Emissionen von Autos bis 2020 und in den Jahren danach soll die europäische Autoindustrie mehr Flexibilität bekommen. Dies empfiehlt ein 84-seitiger Bericht der „Cars21“-Gruppe, in der Spitzenvertreter der Industrie, der Regierungen, der EU-Kommission und der Gewerkschaften vertreten sind.

In dem Bericht, der der Nachrichtenagentur dpa vorliegt und der an diesem Mittwoch von EU-Kommissar Antonio Tajani vorgestellt wird, bekennen sich Autohersteller und Politiker zu der vorgesehenen deutlichen Verringerung des CO2-Schadstoffausstoßes bis 2020. Diese Verringerung sei technisch „machbar“ und niedriger als in früheren Schätzungen.

Der CO2-Ausstoß von Personenwagen muss bis 2015 auf 130 Gramm pro Kilometer und bis 2020 auf 95 Gramm gesenkt werden. Die EU-Kommission will noch in diesem Jahr überprüfen, ob die Ziele unverändert bleiben.

In dem Bericht heißt es, bei der Überprüfung der Einhaltung der Zielwerte sollte „Flexibilität“ möglich sein, „um eine kostengünstige Umsetzung der Ziele zu erreichen, ohne tatsächlich die (Klima-)Ziele aufzuweichen“. Bei den Zielen für 2020 sollten nicht nur die Auspuffwerte, sondern auch andere Maßnahmen berücksichtigt werden. Bei diesen „Eco-Innovation“ handelt es sich beispielsweise um energiesparende Leuchten, wärmesparende Glasdächer oder die Nutzung von Energie aus Abwärme.

Zudem wird betont, die Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen könne nur mit „einem umfassenden und integrierten Herangehen“ gelingen. Dazu gehöre die Nutzung neuer Energien ebenso wie die Art und Weise, in der Autos benutzt werden. Umweltbewusstes Autofahren sei ebenso wichtig wie eine Verbesserung der Straßen-Infrastruktur.

Seite 1:

Mehr Flexibilität für Autobauer bei Klimazielen

Seite 2:

Ein Eckpfeiler der Industriepolitik

Kommentare zu " „Cars21“-Bericht: Mehr Flexibilität für Autobauer bei Klimazielen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%