Chef-Posten
Siemens verlängert den Vertrag mit Löscher

Peter Löscher soll für fünf weitere Jahre Siemens-Chef bleiben. Der Aufsichtsrat will nach Informationen des Handelsblatts in dieser Woche Löschers Vertrag ein Jahr vor Ablauf vorzeitig bis 2017 verlängern.
  • 1

DüsseldorfDie Vertragsverlängerung sei unumstritten, hieß es im Umfeld des Siemens-Konzerns. "Das werden alle Seiten unterstützen." Der Österreicher Löscher hatte es im Zuge des Schmiergeldskandals als erster Externer an die Spitze des Siemens-Konzerns geschafft und den Konzern kräftig umgebaut. Löscher soll auch mit seinem Team weitermachen können. Die Verträge mit Industrievorstand Siegfried Russwurm und Chefjustiziar Peter Solmssen werden ebenfalls verlängert.

Löscher hatte sich die Agenda für seine zweite Amtszeit bereits gesetzt. In den vergangenen Jahren hatte sich der Konzern auf die Verbesserung der Profitabilität konzentriert - und das Thema Wachstum etwas vernachlässigt. Doch nun will Löscher den Umsatz in den nächsten Jahren von gut 70 auf mehr als 100 Milliarden Euro treiben. Dabei setzt er unter anderem auf das Umweltportfolio und das Geschäft mit den großen Städten sowie auf Wachstum in den Schwellenländern.

Axel Höpner
Axel Höpner
Handelsblatt / Büroleiter München

Kommentare zu " Chef-Posten: Siemens verlängert den Vertrag mit Löscher"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hat Herr Löscher nicht mit zwei "Geschäften" einen Schaden von 1,7 Milliarden für Siemens angerichtet?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%