Chemie
Akzo Nobel reduziert Erwartungen

Eine schwächere Konjunktur und die gestiegenen Rohstoffpreise machen der Chemieindustrie zu schaffen. Jedenfalls hat der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel im abgelaufenen Quartal einen Gewinnrückgang erlitten und seine Prognose gesenkt.

HB AMSTERDAM. Das Betriebsergebnis (Ebit) fiel drei Prozent auf 418 Millionen Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz stieg zwei Prozent auf 3,87 Milliarden Euro und lag damit über den Markterwartungen.

Im Gesamtjahr rechnet der weltgrößte Hersteller von Lacken mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) nahe dem Vorjahreswert von 1,87 Milliarden Euro. Bislang war Akzo von einem Gewinn mindestens auf Vorjahresniveau ausgegangen. Die Niederländer begründeten den verschlechterten Ausblick mit der allgemeinen Konjunkturschwäche und steigenden Rohstoffkosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%