Chemiebranche
Chinesen planen Milliardenübernahme in Israel

ChemChina will groß ins Geschäft mit generischer Chemie für die Landwirtschaft einsteigen. Dafür wollen die Chinesen die Mehrheit an der israelischen Chemiefirma MA Industries erwerben - für einen Milliardenbetrag.
  • 0

HB TELAVIV. ChemChina will die Mehrheit an dem weltgrößten Hersteller von generischen Chemikalien für die Landwirtschaft übernehmen. Die Chinesen planten, 60 Prozent an MA Industries aus Israel zu erwerben, teilte der ChemChina-Mutterkonzern am Dienstag mit. Das Geschäft bewerte MA mit 2,4 Milliarden Dollar. Die Israelis stellen unter anderem Schimmelbekämpfungsmittel, Pestizide sowie Unkrautbekämpfungsmittel her.

Den Angaben zufolge will ChemChina dem israelischen Unternehmen Koor Industries sieben Prozent an MA abkaufen. Die restlichen 53 Prozent für rund 1,3 Milliarden Dollar würden von privaten Aktionären erworben. Koor bleibt nach dem Anteilsverkauf, der im zweiten oder dritten Quartal 2011 abgeschlossen werden soll, mit 40 Prozent an MA Industries beteiligt.

Kommentare zu " Chemiebranche: Chinesen planen Milliardenübernahme in Israel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%