Chemiebranche
Clariant verschärft Sparkurs

Der Schweizer Chemiekonzern Clariant plant Werksschließungen und Stellenstreichungen. Bereits Anfang Oktober hatte das Unternehmen Jobkürzungen angekündigt. Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern sind aufgenommen worden.
  • 0

HB ZÜRICH. Der Schweizer Chemiekonzern Clariant will in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Mexiko Werke ganz oder teilweise schließen und weitere 570 Stellen abbauen. Mit den Arbeitnehmervertretungen und den zuständigen Behörden seien Gespräche aufgenommen worden, teilte Clariant am Donnerstag weiter mit. Der ganze Prozess der Schließungen und Produktionsverlagerungen soll zwischen 2011 und 2013 abgeschlossen sein. Die anfallenden Kosten von 150 Mio. Franken (100 Mio. Euro) sollen in den Abschlüssen für 2009 und 2010 gebucht werden.

Clariant hatte im dritten Quartal nach einer längeren Durststrecke überraschend einen Reingewinn von 25 Mio. Franken verzeichnet. Anfang November hatte der Konzern aber auch bereits Werksschließungen sowie einen weiteren gravierenden Personalabbau in Aussicht gestellt.

Anfang Oktober hatte Clariant die Streichung von 800 Stellen angekündigt. Davor waren bereits Pläne für den Abbau von 1850 Stellen bekanntgeworden. Alles in allem solle die Zahl der Mitarbeiter dieses Jahr auf unter 18 000 sinken, hiess es damals.

Clariant erzielt rund 40 Prozent des Umsatzes in Europa, wo aber mehr als 50 Prozent der Kosten anfallen. Mit 4700 Mitarbeitern ist Deutschland der größte Länderstandort des Konzerns, in den bei der Gründung vor rund 15 Jahren auch die Spezialchemiesparte des damaligen Hoechst-Konzerns eingebracht wurde. Im zweiten Quartal schrieb Clariant bei einem um 24 Prozent rückläufigen Umsatz von 1,61 Mrd. Franken einen Verlust von 61 Mio. Franken.

Kommentare zu " Chemiebranche: Clariant verschärft Sparkurs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%