Chemiebranche
Lanxess verbreitet Optimismus

Lanxess verbreitet gute Nachrichten zum fünfjährigen Börsenjubiläum: Der Chemiekonzern geht dank einer steigenden Nachfrage aus Schwellenländern zuversichtlich ins neue Jahr.
  • 0

HB FRANKFURT. 2010 werde „deutlich besser“ ausfallen als 2009, sagte Konzernchef Axel Heitmann am Montag in Frankfurt auf einer Presseveranstaltung zum fünfjährigen Börsenjubiläum des Unternehmens. „Wir sind wieder über 70 Prozent bei unserer Auslastung“, erklärte Heitmann. Auf dem Höhepunkt der Konjunkturkrise im vergangenen Jahr kam Lanxess nur auf 60 Prozent.

Heitmann deutete an, dass der Konzern seine Jahresziele für 2009 erreicht hat. „Wir würden heute nicht in Feierlaune sein, wenn es negative Überraschungen geben würde“, sagte der Manager.

Lanxess hat einen Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (Ebitda) und Sondereinflüssen von 400 bis 420 Mio. Euro in Aussicht gestellt, nach 721 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Der Konzern will am 17. März seine Zahlen für 2009 präsentieren.

Heitmann warnte jedoch vor übertriebenem Optimismus. Die Marktnachfrage sei weiterhin sehr volatil. Zwar hätte das Wachstum in den meisten BRIC-Staaten (China, Russland, Indien und Brasilien) bereits wieder das Niveau von vor der Krise erreicht. Dies könne allein aber nicht die Ausfälle in den westlichen Industrieländern ausgleichen. „Die Krise ist noch lange nicht vorüber“, sagte Heitmann. Das Jahr 2009 war für die Chemiebranche aufgrund des Konjunktureinbruchs eines der schwierigsten seit Jahrzehnten. Inzwischen haben viele Unternehmen aber eine langsamen Erholung ausgemacht.

Zukäufe hat Lanxess weiter im Blick. „Der Finanzrahmen ist sehr wohl vorhanden, und wir haben bewiesen, dass wir in der Krise akquirieren können und wir werden diese Reise fortsetzen“, sagte Heitmann. Dabei schielt Lanxess weiter vor allem auf Wachstumsregionen. Die größte Übernahme war bislang der Kauf der brasilianischen Kautschukhersteller Petroflex für rund 350 Mio. Euro im Jahr 2008.

Die Lanxess-Aktie lag am Nachmittag ein Prozent im Plus bei 27,84 Euro. Bei ihrem Börsendebüt im Januar 2005 war sie mit einem Kurs von 15,75 Euro in den Handel gestartet.

Kommentare zu " Chemiebranche: Lanxess verbreitet Optimismus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%