Chemiekonzern
Agrarboom beschert Syngenta Gewinnsprung

Der Schweizer Konzern hat im Jahr 2011 deutlich mehr verdient als im Jahr davor. Auch die Erlöse nahmen deutlich zu. Ein baldiges Ende des Wachstums erwartet Syngenta nicht.
  • 0

ZürichDer Agrargüterboom hat dem Schweizer Pflanzenschutzmittel- und Saatgut-Hersteller Syngenta 2011 zu einem Gewinnsprung verholfen. Der Basler Weltmarktführer verdiente im abgelaufenen Geschäftsjahr 1,6 Milliarden Dollar, 14 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz kletterte um ebenfalls 14 Prozent auf 13,27 Milliarden Dollar, wie Syngenta am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 1,57 Milliarden und einem Umsatz von 13,31 Milliarden Dollar gerechnet.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr stellt Syngenta den Aktionären eine Dividende von 8,00 Franken nach 7,00 Franken im Vorjahr in Aussicht. Ein Ende des Agrarbooms erwartet Syngenta nicht: Für 2012 geht Syngenta von einem anhaltenden Wachstum und einer weiteren Steigerung des Betriebsgewinns aus.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Chemiekonzern: Agrarboom beschert Syngenta Gewinnsprung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%