Chemiekonzern

BASF legt Halbjahresbilanz vor

Spannung bei BASF: Erstmals ist der neue Konzernchef Bock für die Unternehmenszahlen verantwortlich. Der Konzern hat sich hohe Ziele gesetzt, er will mit Spitzenergebnissen punkten.
Kommentieren
Das Logo auf dem Friedrich-Eingelhorn-Hochhaus der BASF in Ludwigshafen (Archiv). Quelle: dpa

Das Logo auf dem Friedrich-Eingelhorn-Hochhaus der BASF in Ludwigshafen (Archiv).

(Foto: dpa)

LudwigshafenDer weltgrößte Chemiekonzern BASF legt heute seine Zahlen für die ersten sechs Monate vor. Ins Jahr 2011 war der Konzern mit Rekordwerten gestartet - der Gewinn im ersten Quartal betrug rund 2,4 Milliarden Euro, im Vorjahreszeitraum hatte noch eine Milliarde Euro unter dem Strich gestanden.

Die BASF will nach ihrer Prognose das gesamte Jahr über mit Spitzenergebnissen aufwarten und die Werte aus dem vergangenen Jahr deutlich übertreffen. Nach dem Ausscheiden des langjährigen BASF-Chefs Jürgen Hambrecht verantwortet nun erstmals sein Nachfolger, der bisherige Finanzvorstand Kurt Bock, die Halbjahresergebnisse als Konzernchef.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Chemiekonzern: BASF legt Halbjahresbilanz vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%