Chemiekonzern
Dow Chemical profitiert von der Konjunkturerholung

Der Chemiekonzern Dow Chemcial übertrifft die Erwartungen von Analysten. Das Unternehmen hat unter anderem mehr Chlor, Kunststoff und Schmierstoffe verkauft.
  • 0

HB NEW YORK. Der US-Konzern Dow Chemical profitiert von einer Erholung des Konsums in Nordamerika und Europa. Im dritten Quartal übertraf das Unternehmen die Gewinnerwartungen von Analysten. Viele der von Dow produzierten Chemikalien werden insbesondere für die Herstellung von Konsumprodukten benötigt. Der Konzern verkaufte unter anderem mehr Chlor, Kunststoff und Schmierstoffe, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Quartalsbericht hervorgeht.

Der Nettogewinn ging zwar um 28 Prozent auf 512 Millionen Dollar zurück. Mit 45 Cent je Aktie lag die Kennziffer allerdings über den Schätzungen von Analysten. Der Umsatz stieg etwas stärker als von Analysten erwartet um 6,8 Prozent auf 12,87 Milliarden Dollar. Dow-Aktien legten im vorbörslichen Handel um 1,5 Prozent zu.

Als ermutigend bezeichnete Konzernchef Andrew Liveris Anzeichen für ein stärkeres Wachstum in Nordamerika und Europa, besonders in Deutschland. Das Wachstum des Unternehmens werde sich allerdings in der zweiten Jahreshälfte in den Industrieländern abschwächen. Dow konnte nach eigener Mitteilung um neun Prozent höhere Preise erzielen und damit gestiegene Rohstoff- und Energiekosten mehr als ausgleichen. Der Konkurrent DuPont hatte am Dienstag nach einem starken dritten Quartal seinen Gewinnausblick für das Gesamtjahr angehoben.

Kommentare zu " Chemiekonzern: Dow Chemical profitiert von der Konjunkturerholung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%