Chemiekonzern Lanxess nimmt Gestalt an - Forschungsausgaben bleiben auf hohem Niveau
Bayer gewinnt allmählich neue Konturen

Auf dem Weg zu neuen Strukturen kommt der Bayer-Konzern nach und nach voran. So werden von Donnerstag an die Aktivitäten des künftigen Chemiekonzerns Lanxess intern ausgegliedert sein und damit operativ weitgehend selbstständig agieren.

shf/abo LEVERKUSEN. Gleichzeitig verdichten sich Hinweise, dass Bayer in Kürze von Roche das Geschäfts mit rezeptfreien Medikamenten (OTC) übernimmt. Bayer befindet sich nach Agenturmeldungen in exklusiven und fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem Baseler Pharmakonzern und würde mit einem erfolgreichen Abschluss der Transaktion ihr eigenes OTC-Geschäft nahezu verdoppeln.

Im Bayer-Konzern werden die Trennung von Teilen der Chemie und der mögliche Kauf der OTC-Sparte die Gewichtung in Richtung Gesundheit und Agrochemie verschieben. Firmenchef Werner Wenning kündigte gestern zudem ein weiterhin hohes Engagement in Forschung und Entwicklung an. Die F&E-Ausgaben sollen 2004 etwa 2,3 Mrd. Euro erreichen, nach 2,4 Mrd. Euro im Vorjahr. Mehr als die Hälfte der Ausgaben fließt in das Arbeitsgebiet Gesundheit, etwa ein Drittel entfällt auf den Teilkonzern Bayer Crop Science. Auch in den Folgejahren will Bayer ähnlich stark wie bisher in Forschung und Entwicklung investieren. Interessante Möglichkeiten sieht sieht der Konzern dabei sowohl im Pharma- und Diagnostikabereich als auch auf dem Gebiet der Pflanzenbiotechnologie.

Die Neuausrichtung des Bayer-Konzerns wird von Analysten als strategisch sinnvoll betrachtet, auch wenn verschiedene Details noch unklar sind. Das gilt auch für die geplante Abspaltung von Lanxess. In diesem neuen Chemie-Konzern will Bayer die wachstumsschwächeren Teile seines Kunststoffgeschäfts sowie den Löwenanteil der bisherigen Chemikaliensparte mit zusammen rund 5,8 Mrd. Euro Umsatz zusammenfassen. Die bei Bayer verbleibenden Polymer- und Chemieaktivitäten werden dagegen in einem neuen Teilkonzern unter dem Namen "Material Science" gebündelt.

Seite 1:

Bayer gewinnt allmählich neue Konturen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%