Industrie

_

Chemiekonzern: Lanxess will seine Agrarsparte stärken

Lanxess will in den kommenden Jahren sein zweites Standbein, die Agrarsparte, stärken. Der versprochene Rekordgewinn für das aktuelle Geschäftsjahr werde erreicht, hieß es zudem.

Der erwartete Rekordgewinn im zu Ende gehenden Geschäftsjahr wird erreicht, heißt es von Lanxess. Quelle: dpa
Der erwartete Rekordgewinn im zu Ende gehenden Geschäftsjahr wird erreicht, heißt es von Lanxess. Quelle: dpa

FrankfurtDer Chemiekonzern Lanxess will in den kommenden Jahren seine Landwirtschaftssparte stärken. Der Bereich sei schon jetzt neben Produkten für die Autoindustrie das zweite große Standbein des Unternehmens, sagte Firmenchef Axel Heitmann der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Anzeige
Lanxess

Er sagte, im zu Ende gehenden Geschäftsjahr werde Lanxess den versprochenen Rekordgewinn erreichen. Allerdings werde die Gewinnsteigerung „eher am unteren Ende“ der prognostizierten Spanne von fünf bis zehn Prozent liegen. Auch der Start ins Jahr 2013 werde unruhig.

 

  • Die aktuellen Top-Themen
Nach Todesfällen: Italien zieht Impfstoff-Chargen von Novartis zurück

Italien zieht Impfstoff-Chargen von Novartis zurück

Es sei nur eine „Vorsichtsmaßnahme“, teilen die italienischen Behörden mit: Nach mehreren ungeklärten Todesfällen haben sie zwei Impfstoff-Chargen des Novartis-Grippe-Impfstoffes Fluad vorerst verboten.

Tarifkonflikt: Bahn und GDL verhandeln weiter

Bahn und GDL verhandeln weiter

Es geht in die nächste Runde: Am Freitag sitzen Deutsche Bahn- und GDL-Vertreter wieder an einem Tisch, um über das jüngste Angebot des Konzerns zu verhandeln. Streiks soll es bis Mitte Dezember keine geben.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer