China-Einstieg
Tipps für den Zukauf in China

Der Markt für Übernahmen in China ist noch sehr jung und klein vom Volumen – und er ist noch längst nicht professionalisiert. Vor einem Einstieg ins China-Geschäft ist es deshalb ratsam, Risiken abzuwägen.

DÜSSELDORF/PEKING. Jede Transaktion habe in China wesentlich höhere Risiken als in der westlichen Welt, sagt Bernd-Uwe Stucken, Managing Partner der Sozietät Haarmann Hemmelrath in Schanghai. Entsprechend lang und aufwendig sei der Übernahmeprozess. „Bevor man in China einsteigt, muss man sich sehr gut informieren“, rät Jutta Ludwig, Chefrepräsentantin der Deutschen Außenhandelskammer in Peking. „Wie lauten die Regeln für die Branche, wem gehört das Unternehmen, wie sieht dessen Verschuldung aus – solche Fragen sollte man klären, damit man weiß, welche Verpflichtungen auf einen zukommen.“

Kandidaten-Suche:

Die Suche nach Übernahme-Kandidaten ist schwierig. Meist fehlen in China tief gehende Daten und Übersichten zu Märkten und Unternehmen. Deswegen sind gute Kontakte in dem Land sehr wichtig. Aber auch die eigene Marktforschung etwa durch Interviews mit Experten oder sogar auch mit Lieferanten des Übernahmekandidaten helfen. Ausländische Unternehmen können in China zum einen dem Staat Unternehmen abkaufen. „Bei ihnen sind die Risiken, etwa in Form von Altlasten, aber sehr hoch“, sagt Rainer Burkardt, Partner der Kanzlei Beiten Burkhardt. Privatunternehmen seien für Käufer interessanter. Kontaktaufnahme: Fehler begehen westliche Manager oft bei der Kontaktaufnahme mit der chinesischen Firma. „Ein persönlicher, mehrtägiger Besuch vor Ort ist unabdingbar“, rät Peter Bichara, M&A-Leiter bei der Siemens-Sparte A&D. Die Chinesen schätzen den direkten Kontakt, manche gehen ohne Berater in Übernahmeverhandlungen. Bei Gesprächen sollten deutsche Manager zudem nicht mit ihrem gewohnt sachlichen Fokus vorgehen – Interesse an Privatem und am Land kann ebenso nützlich sein.

Seite 1:

Tipps für den Zukauf in China

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%