CNOOC plant Kauf von Unocal für 18,5 Milliarden Dollar
Chinesen bieten Milliarden für US-Ölquellen

Nachdem der staatliche chinesische Ölkonzern CNOOC bereits am Dienstag Interesse am Kauf des kalifornischen Ölförderers Unocal gezeigt hatte, haben die Asiaten nun ein konkretes Angebot unterbreitet: 18,5 Milliarden Dollar in bar sollen fließen.

HB HONGKONG. Damit bereitet das chinesische Unternehmen die Bühne für eine Übernahmeschlacht: Der US-Konzern Chevron hat bereits rund 16,4 Milliarden Dollar für Unocal geboten. Der Chairman der China National Offshore Oil Corp (CNOOC), Fu Chengyu, gab sich am Donnerstag siegesgewiss. „Bargeld ist Bargeld. Hundertprozentige Bar-Angebote verschaffen den Anteilseignern von Unocal Gewissheit, im Gegensatz zum Angebot in bar und in Aktien von Chevron“, sagte Fu.

Unocal kündigte an, das Angebot von CNOOC zu prüfen, allerdings empfehle das Führungsgremium des Unternehmens weiterhin ein Geschäft mit dem kalifornischen Konkurrenten Chevron. Das drittgrößte chinesische Ölkonsortium CNOOC strebt mit seiner Offerte von 67 Dollar je Aktie eine freundliche Übernahme mit Zustimmung des Unocal-Managements an.

Analysten rechnen zudem mit hohen politischen Hürden für den chinesischen Konzern. Doch Fu winkt ab und sagt: „Wir glauben, dass die US-Regierung der Transaktion zustimmen wird.“ CNOOC sicherte zu, eine Übernahme werde keine negativen Auswirkungen auf den US-Energiemarkt haben. Die Öl- und Gas-Produktion Unocals werde auch weiterhin in den USA verkauft.

Im Erfolgsfall wäre die Übernahme die größte, die ein chinesisches Unternehmen jemals im Ausland getätigt hat. Darin spiegelt sich die Strategie Chinas wider, Energiereserven im Ausland zu erwerben, um das starke Wirtschaftswachstum der Volksrepublik auf Jahre abzusichern.

Für den Mitbewerber Chevron wäre der Kauf von Unocal eine Gelegenheit, zu den Branchenführern Exxon und BP aufzuschließen. Zudem käme das US-Unternehmen in den Besitz von Energiereserven, die zunehmend schwieriger zu finden sind. Chevron hält deshalb an seiner Offerte fest und bezeichnete einen Abschluss als sehr wahrscheinlich, da die wettbewerbsrechtlichen Prüfungen kurz vor ihrem Ende stünden. Dann könnten die Unocal-Aktionäre Anfang August über das Gebot des fünftgrößten Ölkonzerns der Welt abstimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%