Conergy
Der Solarkonzern hofft auf bessere Zeiten

Das finanziell angeschlagene Solarunternehmen Conergy peilt 2011 erstmals seit fünf Jahren wieder einen Überschuss an. Fürs erste verdirbt dem Unternehmen allerdings der Schnee den Jahresauftakt.
  • 0

HamburgDer ums Überleben ringende Solarkonzern will in diesem Jahr wieder profitabel werden.

Er erwarte steigende Erlöse und strebe einen Nettogewinn an, sagte Finanzvorstand Sebastian Biedenkopf am Freitag auf der außerordentlichen Hauptversammlung in Hamburg. Zum Jahresauftakt verdarb allerdings der schneereiche Winter die Geschäfte. Der Vorstand hofft aber für das Frühjahr auf bessere Zeiten für die Branche. „Unsere Einschätzung zur operativen Sanierungsfähigkeit der Conergy stützen wir als Vorstand auch auf die grundsätzlich positiven Wachstumsaussichten im Solarmarkt“.

Biedenkopf warb bei den Anteilseignern für Kapitalmaßnahmen, mit deren Hilfe sich der Konzern entschulden und wieder handlungsfähig machen will. Eine Verschuldung von höchstens 126 Millionen Euro eröffne Conergy die Möglichkeit, „strategische Optionen wie zum Beispiel Partnerschaften oder Joint Ventures wieder aktiv zu verfolgen, um zukünftige Umsatzchancen zu nutzen“. Beschlossen wurde eine Herabsetzung des Grundkapitals auf rund 50 Millionen Euro von zuvor 400 Millionen Euro.

Zugleich beschlossen die Aktionäre eine Kapitalerhöhung um bis zu 188 Millionen Euro. Beide Vorschläge wurden von der Hauptversammlung mit großer Mehrheit angenommen.

Conergy hatte zum Jahresbeginn den Verlust der Hälfte des Grundkapitals angezeigt. Die nach monatelangen Verhandlungen im Dezember erzielte Einigung mit den Banken sah unter anderem eine Entschuldung einzelner Tochterfirmen, eine vereinfachte Kapitalherabsetzung im Verhältnis acht zu eins und eine anschließende Kapitalerhöhung vor. Die außerplanmäßigen Abschreibungen sorgten 2010 für einen Nettoverlust von 42 Millionen. Damit halbierte sich der Fehlbetrag gegenüber 2009. Der Branchenboom sorgte indes für ein Erlösplus von 50 Prozent auf 913,5 Millionen Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Conergy: Der Solarkonzern hofft auf bessere Zeiten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%