Conti liebäugelt mit Goodyear-Sparte
Reifenhersteller Goodyear steigert Gewinn und Umsatz

Der größte US-Reifenhersteller Goodyear hat den Gewinn im abgelaufenen Quartal um knapp neun Prozent gesteigert.

HB CHICAGO/HANNOVER. Der Nettogewinn stieg auf 74 Millionen Dollar oder 37 Cent je Aktie von 68 Millionen Dollar im Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag vor US-Börsenbeginn mitteilte. Der Umsatz nahm um 1,9 Prozent auf 4,86 Milliarden Dollar zu. Analysten hatten einen Gewinn je Aktie von 24 Cent und einen Umsatz von 5,02 Milliarden Dollar erwartet.

Goodyear kehrte 2004 in die Gewinnzone zurück, nachdem das Unternehmen in den vorangegangenen zwei Jahren Verluste über zwei Milliarden Dollar angesammelt hatte. Im September kündigte der in Akron im Bundesstaat Ohio ansässige Konzern die Fortsetzung des mehrjährigen Umstrukturierungsprogramms an, das Stellenabbau und Trennung von Randgeschäften einschließt.

Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental hat unterdessen sein Interesse an dem Schlauchspezialisten Goodyear Engineered Products bekräftigt.

„Wenn Goodyear den Bereich zum Verkauf stellen sollte, würden wir sicherlich einen sehr genauen Blick darauf werfen“, sagte Finanzchef Alan Hippe während einer Telefonkonferenz am Donnerstag. Allerdings gebe es derzeit keine Anzeichen dafür, dass die Sparte des Reifenkonkurrenten Goodyear zum Verkauf stehe. Goodyear Engineered Products erzielte zuletzt einen Umsatz von über einer Milliarde Dollar.

Conti hatte unlängst die Autoelektroniksparte von Motorola für eine Milliarde Dollar gekauft. Insgesamt verfügt der Konzern aus Hannover über bis vier Milliarden Euro, die für Zukäufe eingesetzt werden können.

Zurückhaltend äußerte sich Hippe über die Aussichten, bei den unter Gläubigerschutz stehenden US-Konkurrenten Delphi und Dana zum Zuge zu kommen. „Die letzten Äußerungen von Delphi führen zu dem Schluss, dass die Teile, die wir gerne hätten, nicht zum Verkauf stehen“, sagte Hippe der Tageszeitung „Die Welt“ laut Vorabmeldung.

Bei Dana habe Conti Interesse an Dana Fluid. Aber auch hier gebe es keine Anzeichen für eine Verkaufsbereitschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%