Creditreform-Daten
Mehr Firmenpleiten – weniger Verbraucherinsolvenzen

Trendumkehr bei den Insolvenzen: Nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Creditreform ist die Zahl der Firmenpleiten in diesem Jahr erstmals seit 2003 wieder gestiegen. Dagegen sank die Zahl der Verbraucherinsolvenzen zum ersten Mal seit 1999, als die Einführung der neuen Insolvenzordnung es vereinfachte, Privatinsolvenz anzumelden.

FRANKFURT. Auf Deutschland rollt nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform eine Welle von Unternehmenspleiten zu. Angesichts der Wirtschaftsflaute und der Finanzkrise dürfte die Zahl der Firmeninsolvenzen 2009 um knapp 18 Prozent auf bis zu 35 000 Firmen steigen, prognostizierte Creditreform-Vorstand Helmut Rödl. In diesem Jahr ist die Zahl der Unternehmenskonkurse zudem erstmals seit 2003 wieder leicht gestiegen.

Die Zahlen belegen, dass der Wirtschaftsabschwung und die sich verschärfenden Finanzierungsbedingungen sich allmählich auf die Realwirtschaft niederschlagen. Probleme bekommen laut Rödl vor allem Unternehmen, deren Eigenkapitalbasis ohnehin geschwächt ist und die derzeit besonders im Fokus stehen, wie zum Beispiel die Automobilbranche, der Einzelhandel und die Bauindustrie. Seit Jahresbeginn mussten 29 800 Firmen den Gang zum Insolvenzrichter antretten, das sind 2,2 Prozent mehr als im Gesamtjahr 2007, teilte Creditreform mit.

Neben der schwachen Konjunkturentwicklung machen auch die Finanzierungsbedingungen den mittelständischen Firmen in Deutschland zu schaffen, wie eine Umfrage der Wirtschaftsauskunftei von Ende November zeigt: Seit Herbst 2007 ist für ein Drittel der 4000 befragten Betriebe der Zugang zu Finanzmitteln schwieriger oder deutlich schwieriger geworden. Besonders verschärft hat sich die Lage dabei für die Baubranche, bei der sich die Lage bei 56 Prozent der Firmen verschlechterte.

Zwar lehnten die Banken die Kreditwünsche der Firmen nur in 8,9 Prozent der Fälle gänzlich ab, doch im Frühjahr hatte dieser Wert nur 1,6 Prozent betragen. Außerdem verlangen Banken viel häufiger höhere Sicherheiten von den Unternehmen: nach 16,3 Prozent im Frühjahr sind es mittlerweile 35,6 Prozent. In einem Fünftel der Fälle mussten die Firmen höhere Zinsen akzeptieren.

Beim Blick nach vorne, sind viele Betriebe pessimistisch. Rund 38 Prozent befürchten, dass die Banken Kredite in den nächsten Monaten ablehnen werden, 42

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%