Dänischer Reeder: Moeller-Maersk erhöht Gewinnprognose

Dänischer ReederMoeller-Maersk erhöht Gewinnprognose

Der weltgrößte Reeder Moeller-Maersk hat dank des guten Containergeschäfts seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr angehoben und damit die Erwartungen von Analysten übertroffen.
  • 0

Kopenhagen2012 sei mit einem Nettogewinn von 3,7 Milliarden Dollar zu rechnen, teilte das dänische Unternehmen am Freitag mit. Bislang war lediglich von einem „leicht höheren“ Ergebnis als den im Vorjahr erzielten 3,4 Milliarden Dollar ausgegangen worden.

Im dritten Quartal übertraf der Reeder dank gestiegener Frachtpreise beim Betriebsgewinn mit 547 Millionen Dollar die Schätzungen von Analysten. Der Nettogewinn blieb dagegen trotz einer Steigerung auf 933 Millionen Dollar nach 371 Millionen Dollar im Vorjahr unter den Prognosen der Experten, die von 1,2 Milliarden Dollar ausgegangen waren.

Zum Konzern gehören neben der weltgrößten Containerflotte auch Aktivitäten in der Öl- und Gasförderung sowie in Einzelhandel und Produktion.

 

Kommentare zu " Dänischer Reeder: Moeller-Maersk erhöht Gewinnprognose"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote