Daimler-Betriebsrat
Beschäftigte wollen ein Stück vom Kuchen

Der Daimler-Betriebsrat sorgt für Wirbel beim Autobauer: Er fordert nicht nur eine Ergebnisbeteiligung für Beschäftigte, sondern hat nach dem Debakel um die gekippte Betriebsratswahl auch eine neue Wählerliste.
  • 0

Sindelfingen/StuttgartAngesichts sprudelnder Gewinne bei Daimler wachsen in der Belegschaft die Erwartungen an eine Ergebnisbeteiligung. Die Mitarbeiter müssten „angemessen an der derzeit hervorragenden wirtschaftlichen Situation des Unternehmens beteiligt werden“, forderte Betriebsratschef Erich Klemm am Montag in Sindelfingen. Er verwies darauf, dass die Beschäftigten dem Autobauer durch die zurückliegende Krise geholfen und den Aufschwung bewältigt hätten.

Für das vergangene Jahr waren vielen Mitarbeitern 3150 Euro Ergebnisbeteiligung gezahlt worden. Das war fast so viel wie im Boomjahr 2007, als 3750 Euro ausgeschüttet wurden. In den Genuss der Erfolgsprämie kamen die meisten der rund 165.000 Mitarbeiter der Daimler AG in Deutschland. Zudem versüßte Daimler den Mitarbeitern das 125-jährige Firmenjubiläum mit Bonuszahlungen. Je nach Dauer der Betriebszugehörigkeit zahlte der Autobauer weltweit an alle rund 260.000 Mitarbeiter zwischen 200 und 1000 Euro. Auch andere Autobauer wie Volkswagen und Porsche beteiligen ihre Belegschaften mit Sonderzahlungen am Gewinn.

Seite 1:

Beschäftigte wollen ein Stück vom Kuchen

Seite 2:

Daimler-Betriebsrat hat neue Wählerliste

Kommentare zu " Daimler-Betriebsrat : Beschäftigte wollen ein Stück vom Kuchen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%