Daimler-Chef Zetsche
„Wir haben keinerlei Manipulationen vorgenommen“

Nach dem Abgas-Skandal bei Volkswagen weist Daimler-Chef Dieter Zetsche ähnliche Verdächtigungen gegen seinen Konzern zurück. Daimler habe niemals Schadstoffmessungen manipuliert und halte sich an das Gesetz.

BerlinDaimler-Chef Dieter Zetsche schließt einen Abgas-Skandal wie bei Volkswagen in seinem Konzern aus. „Wir halten uns grundsätzlich an die gesetzlichen Vorgaben und haben keinerlei Manipulationen an unseren Fahrzeugen vorgenommen“, sagte Zetsche der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ laut Vorabbericht.

Bei Mercedes-Benz gebe es darüber hinaus keine Funktion, die die Wirksamkeit der Abgasnachbehandlung unzulässig einschränke. Zugleich betonte der Konzernchef auf die Frage, ob alle Autohersteller Betrüger sind: „Klare Antwort: Nein!“.

Volkswagen soll allein in Deutschland die Abgas-Werte von 2,8 Millionen Fahrzeugen manipuliert haben. Im Sog der Affäre standen zwischenzeitlich auch Daimler-Aktien unter Druck.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%