Daimler-Chrysler
Dubai denkt über Teilausstieg nach

Die staatliche Investorengruppe Dubai International Capital (DIC) denkt über einen Verkauf einiger ihrer Anteile an Daimler-Chrysler nach. Die Gruppe hält zwei Prozent an dem deutsch-amerikanischen Autohersteller.

HB DUBAI. Jetzt, da der Preis für die Aktien bei 45 bis 50 Euro liege, sei eine Möglichkeit für einen Teilausstieg aus der Beteiligung gegeben, sagte DIC-Chef Sameer Al-Ansari am Samstag vor Reportern. Die Gruppe hält an dem Konzern seit Anfang 2005 zwei Prozent. Dafür hatte sie damals eine Milliarde Dollar gezahlt und wurde drittgrößter Anteilseigner.

Schon am Donnerstag hatte Ansari betont, die DIC könne ihre Beteiligung an DaimlerChrysler unter bestimmten Umständen Gewinn bringend reduzieren. Ein Verkauf sei eine Frage des geeigneten Zeitpunkts und des richtigen Preises.

In Dubai findet an diesem Wochenende die erste deutsch-arabische Investorenkonferenz statt. Dabei präsentieren sich deutsche Unternehmen vor arabischen Anlegern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%