Daimler-Chrysler
Maybach-Absatz bricht offenbar ein

Die Daimler-Chrysler-Luxuslimousine "Maybach" verkauft sich in diesem Jahr offenbar noch schlechter als in den ohnehin schon flauen Vorjahren: Der Verband der Automobil-Industrie (VDA) rechnet vor, dass von Januar bis Juni in der Maybach-Manufaktur in Stuttgart- Sindelfingen ganze 118 Maybachs gefertigt wurden.

HB STUTTGART. Die "Stuttgarter Zeitung" meldet, ihr sei eine entsprechende vertrauliche Statistik des VDA zugespielt worden. Der Verband gehe davon aus, dass das Absatzziel für die Marke von 1000 Fahrzeugen pro Jahr auch im dritten Jahr der Fertigung nicht erreicht werde.

Das Beratungsunternehmen Global Insight rechnet nach Angaben des Blatts für das gesamte Jahr mit einer Produktion von höchstens 360 Maybachs. In den beiden Jahren zuvor waren es 600 und 500 Wagen. Nach einer Kalkulation des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) an der Fachhochschule Nürtingen müssten mindestens 1500 Limousinen hergestellt werden, damit die Gewinnschwelle erreicht wird. Das Unternehmen wollte sich zu den Zahlen nicht äußern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%