Daimler-Chrysler steht dagegen zu seinem bisherigen System
Siemens baut Altersvorsorge völlig um

Der Münchener Konzern Siemens – einer der größten Arbeitgeber in Deutschland – stellt die betriebliche Altersvorsorge auf völlig neue Beine: Künftig müssen die rund 180 000 Siemens-Mitarbeiter in Deutschland deutlich höhere Risiken tragen. Die Änderungen könnten Vorbild für andere Konzerne sein.

cbu/hz/gil MÜNCHEN. Nach dem neuen beitragsorientierten System erhalten die Mitarbeitern von Siemens jetzt einzelne Jahresbeiträge für die Altersvorsorge gutgeschrieben. Die Summe der über die Arbeitsjahre angesammelten Beträge plus eine Garantieverzinsung von derzeit 2,75 % und eine eventuelle Überschussbeteiligung ergeben dann das Versorgungskapital. Dieses kann beim Übertritt in den Ruhestand entweder in fünf bis zwölf Raten oder als lebenslange Rente ausgezahlt werden.

Bisher erhielten die Siemens-Beschäftigten nach fünf Jahren Betriebszugehörigkeit eine lebenslange Rente, ähnlich der gesetzlichen Rentenversicherung. Der interne Zinssatz lag bei 6 %.

Dieses System sei langfristig für Siemens nicht mehr zu finanzieren, sagte Günther Goth, Chef der Siemens-Personalabteilung. Besonders die steigende Lebenserwartung und die gefallenen Marktzinsen haben die Kosten stark steigen lassen. Deshalb musste Siemens zuletzt dem hauseigenen Pensionsfonds eine Kapitalspritze in Milliardenhöhe geben.

Die Arbeitnehmervertreter haben dem neuen Siemens-Modell, das ab Oktober 2004 eingeführt werden soll, zugestimmt. Goth betonte, dass die Renten nicht gekürzt worden sind. Alle bisher erworbenen Ansprüche blieben unangetastet. Vorteile für Siemens ergeben sich damit erst in der Zukunft.

Seite 1:

Siemens baut Altersvorsorge völlig um

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%